Nach einigen Wochen in Zypern brachen wir Richtung Österreich auf.

Bad Ischl im wunderschönen Salzkammergut war unser Ziel. Hier wartete ein 5-wöchiger Housesit auf uns. Auf dem Weg dorthin, besuchten wir drei Tage lang den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze. Die Zugspitz-Bergbahn brachte uns innerhalb einer Stunde von der Hitze des Hochsommers in tiefes Schneetreiben auf 2962 Meter. Auch die Täler um Garmisch-Partenkirchen, mit ihren massiven Bergkulissen zu bewandern, ist magisch. Es fiel uns nicht leicht unsere Reise nach Österreich fortzusetzen. Zu schnell waren diese drei Tage vorbei und es sollten auf unbestimmte Zeit unsere letzten in Deutschland werden.

In Bad Ischl angekommen, begrüßten uns die Hunde Diggory und Reg freudestrahlend an der Haustür eines riesigen, alt österreichischen Bauernhauses. Zwei Jahre zuvor wurden die beiden von der britischen Hausbesitzerin aus Zypern gerettet und lebten von nun an mit den Katzen Milli und Jane in Bad Ischl. Wir bleiben also in zypriotischer Gesellschaft.

Fünf Wochen lang lebten wir an einem der schönsten Orte der Welt. Das Salzkammergut Österreichs ist spektakulär! Ein anderes Wort würde ihm nicht gerecht. Die Hitze der Tage verbrachten wir an den vielen grünblau leuchtenden Seen der Umgebung oder wir wanderten mit unseren Hunden auf die höchsten Berge, um ihr zu entkommen. Heftige Gewitter und glutrote Himmel begleiteten regelmäßig unsere Abende und manchmal spazierten wir stundenlang durch den warmen Sommerregen, im Schatten dichter Tannenwälder.

Kategorien: Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.